FALC Immobilien - Regionalbüro Königswinter
0 22 44 - 90 18 718
koenigswinter@falcimmo.de

Richtiges Lüften (im Winter)

Richtiges Lüften (im Winter)

Geldmünzen und Geldschein

Obwohl allgemein bekannt ist, dass Dauerlüften, in Form stundenlang gekippter Fenster, den Geldbeutel unnötig belastet und ineffektiv ist, behalten viele Menschen diese falsche Lüftungsmethode bei. Besser für die Heizrechnung und das Raumklima ist folgende Lösung: Öffnen Sie die Fenster situativ für höchstens zehn Minuten vollständig. So findet ein weitreichender Luftaustausch statt und Sie verringern die Wahrscheinlichkeit einer Schimmelpilzbildung.

Wenn Sie berufstätig sind und tagsüber die meiste Zeit außer Haus, lüften Sie vorzugsweise zweimal am Tag. Morgens, direkt nach dem Aufstehen, gründlich und abends kurz zum Auffrischen.

Wer tagsüber zu Hause ist, sollte bis zu fünfmal täglich lüften. Idealerweise gehen Sie dabei so vor: Erst drehen Sie die Heizung ab, dann öffnen Sie Ihre Fenster und lassen Sie sie fünf Minuten (im Dachgeschoss oder in Räumen mit sehr verbrauchter Luft zehn Minuten) offenstehen. Schließen Sie nachfolgend Ihre Fenster wieder und drehen Sie die Heizkörper bedarfsgerecht an. Nun sollte die Luft erfrischt und die Luftfeuchtigkeit zweckdienlich gesenkt sein.