Was ist der Einheitswert bei Immobilien?

Was ist der Einheitswert bei Immobilien?

Veröffentlicht am 11.08.2020

Was ist der Einheitswert bei Immobilien?

Unter dem Einheitswert versteht man den Wert unbebauter und bebauter Grundstücke, der zu einem bestimmten Stichtag mit einem gesetzlich geregelten Verfahren festgelegt wird. Dieser Wert dient als Bemessungsgrundlage für Steuern, Gebühren und Beiträge, die für dieses Grundstück entrichtet werden müssen. Dabei wird versucht, so nahe wie möglich an dem tatsächlichen Wert (Marktwert) des Grundstückes zu kommen. Der Einheitswert wird für die Ermittlung der Grundsteuer, Gewerbesteuer und Zweitwohnsteuer herangezogen.

Der Einheitswert spielt beim Grundstückskauf nur eine untergeordnete Rolle, da er nicht dem Marktwert oder dem Verkehrswert eines Grundstückes entspricht. Die Grundlage seiner Berechnung bezieht sich auf den Werteverhältnissen von 1964 für Westdeutschland beziehungsweise 1935 für Ostdeutschland. Bei unbebauten Grundstücken zählt nur der Bodenwert, bei bebauten Grundstücken wird der Einheitswert entweder über das Ertragswertverfahren gemäß § 76 Absatz 1 BewG ermittelt. Dieses wird angewendet bei Mietwohngrundstücken, Eigentumswohnungen, Geschäftsgrundstücken, gemischt genutzten Grundstücken und Ein- und Zweifamilienhäusern. Oder über das Sachwertverfahren gemäß § 76 Absatz 2 BewG, wenn noch keine Daten zur Jahresrohmiete vorliegen.

Das Bundesverfassungsgericht hat sich mit dem Einheitswert beschäftigt und am 10. April 2018 verkündet, dass die Berechnungspraxis in Westdeutschland auf dem Stand von 1964 verfassungswidrig ist. Bis Ende 2019 hatte der Gesetzgeber Zeit, die Einheitswertermittlung neu zu regeln. Dieser hat beschlossen, dass ab dem 1. Januar 2025 die Grundsteuer nach einer werteabhängigen Neuberechnung veranschlagt wird. Die Neuberechnung setzt sich aus den Einzelwerten der Grundstücksfläche, dem Alter des Gebäudes, der Immobilienart, dem Bodenrichtwert und der statistischen Nettokaltmiete fest. Die Neuberechnung von ca. 36 Millionen Immobilien soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

 

Veröffentlicht am 11.08.2020 von

FALC Immobilien – Regionalbüro Königswinter. Wir sind Ihre Immobilienmakler für Königswinter, Bad Honnef und Umgebung.